ECAP Solothurn

ECAP Solothurn wurde Mitte der 70er Jahre gegründet und ist somit eine der ältesten Regionalstellen von ECAP Suisse. Das Kursangebot richtet sich in erster Linie an Migrantinnen und Migranten. Es ist auf den aktuellen methodischen und didaktischen Erkenntnissen aufgebaut und wird laufend erweitert. Es ist niederschwellig und den gruppenspezifischen Anliegen (z.B. Frauen, Analphabetinnen und Analphabeten, Erwerbslose) und Realitäten der Teilnehmenden angepasst.

Wir leisten einen Beitrag zum Abbau finanzieller und sozialer Hürden und erleichtern den Zugang zu Bildung und Weiterbildung auch für Bevölkerungsgruppen, die tendenziell davon ausgeschlossen werden.

Bei ECAP Solothurn arbeiten 80 engagierte und kompetente Mitarbeitende in den verschiedenen Projekten und Kursen mit. Wir verfügen über langjährige Erfahrungen und Kompetenzen in der Bildungsarbeit sowie über motivierte und gut ausgebildete Lehrkräfte. Wir legen Wert auf ein Betriebsklima, das geprägt ist von guter und konstruktiver Zusammenarbeit, von Toleranz und von gegenseitiger Wertschätzung. Wir fördern gezielte Weiterbildungsmassnahmen und damit die Qualitätsentwicklung und -sicherung unserer Arbeit. Wir führen eine offene und ehrliche Informationspolitik.